Hogwarts in Hobart?

eingetragen in: ohne Kategorie, über uns | 10

Hallo, ich bin Cosima und das ist mein erster eigener Blogpost. Wie die Meisten wissen, bin ich das jüngste Mitglied der Familie. Hier in Hobart gehe ich in die 10. Schulstufe, also das letzte Jahr der Highschool. Der „Orientierungstag“ ist für mich ziemlich spannend und nervenaufreibend, da ich vorher monatelange so gut wie keinen Kontakt mit Gleichaltrigen hatte (ausgenommen meine … Weiterlesen

Frohe Weihnachten!

eingetragen in: ohne Kategorie, über uns | 26

Unsere letzte Nachricht ist nun auch schon wieder zwei Wochen alt, leider hatten wir in Neuseeland durchwegs extrem schlechte Internetverbindungen und danach fehlte uns einfach die Zeit für eine ausführliche Berichterstattung. Mittlerweile sind wir in Hobart angekommen, hier werden wir für die nächsten 6 Monate unser Basislager aufschlagen und Cosima und Pia bis Anfang Juli zur Schule gehen. Bedauerlicherweise  hat … Weiterlesen

Hoppla, jetzt komm‘ ich!

eingetragen in: ohne Kategorie, über uns | 2

  Die Tage vor meiner Abreise aus Hobart bestanden aus: Packen für Neuseeland. und zwar “so wenig wie möglich” und “so viel wie nötig”. Bei unserem letzten “Skyperl” hatten Mama & Papa Bedenken geäußert. Das Verstauen unseres Gepäcks in dem neuseeländischen Wohnmobil würde “interessant” werden. Ich kann mich noch vage an Gesprächsfetzen wie ”Gepäckberge”, “sehr kaltes Wetter” und “eher kleines Wohnmobil” erinnern. … Weiterlesen

Aloha

eingetragen in: ohne Kategorie, über uns | 18

Jetzt sind wir also wirklich unterwegs. Ich sitze auf der Lanai (Veranda) des von uns gemieteten Hauses auf Big Island/Hawaii und höre das Rauschen des nahen Meeres. Über mir ein Sternenhimmel wie aus dem Bilderbuch, fünfundzwanzig Grad Wohlfühltemperatur. Neben mir ein kühles Bier. Geht es noch besser? Ewig schon träume ich von einer Reise wie dieser, vor etwa zwei Jahren … Weiterlesen

endlich ‚auf & davon‘

eingetragen in: ohne Kategorie, über uns | 9

Am Heimweg nach meinem letzten Arbeitstag dachte ich eigentlich, die folgenden drei Wochen bis zu unserer Abreise hauptsächlich im Zeller See badend oder auf ausgedehnten Bergtouren zu verbringen. Was sich im Nachhinein als Wunschdenken herausstellen sollte. Nicht nur, dass es fast keinen Tag ohne Regen geben sollte, sondern taten sich auch an jedem Eck neue Aufgaben auf, die dringend auf Erledigung warteten. So waren wir … Weiterlesen